PAK-Bodensanierung Holzimprägnierwerk für Gleisschwellen und Telefonmasten, Bergrheinfeld

Bergrheinfeld

Beschreibung

Ausführungsplanung und Ausschreibung zum Bodenaushub von über 200.000m³ Boden bis ca. 15 m Tiefe.

Aushub teilweise mittels Austauschbohrungen (hot spots), teilweise mittels frei geböschtem Aushub und teilweise mittels Aushub unter Baugrubensicherung. Behandlung/Entsorgung von rund 150.000m³ PAK-, BTEX-kontaminiertem Boden.

Hydraulische Sicherung des Grundwasserstroms, Grundwassermonitoring, MNA.

- Ausführungsplanung
- Hydrogeologisches Basismodell, Grundwassermodellierung
- Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe
- Erstellung eines Arbeits- und Sicherheitsplans sowie Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan
- Arbeitsschutz- sowie Sicherheits und Gesundheitsschutzkoordination
- Örtliche Bauüberwachung; fachgutachterliche Begleitung
- Baulogistikplanung: Einsatz geographischer Informationssysteme für die Bauüberwachung
- Massenan- und abtransport über Bahntransport mit Planung und Verlegung Bahngleis
- Bodenaushub, bewegte Massen 150.000m³ bis 15m Tiefe
- Abbruch unterirdischer Fundamente
- Wasserhaltung auf 50.000m² Aushubfläche über Schlammbecken, Schlammfällung, Ölabscheider, Aktivkohle
- Oberflächenwasserentwässerung und - aufbereitung, Schlammaufbereitung
- Bodenverunreinigungen: PAK, MKW, BTEX
- Rückverfüllung
- Oberflächenversiegelung mittels Asphalt
- Dokumentation
- Grundwassermonitoring

Leistungsphasen nach HOAI: 5 - 7 für Bodenaushub und Entsorgung; 1 -7, 9 für Oberflächenversiegelung, örtliche Bauüberwachung § 57 HOAI; fachgutachterliche Begleitung

Sicherungsverfahren Bodensanierungsarbeiten

Oberflächenabdichtung: Aspahltabdichtung

Arbeitsschutz Bodensanierungsarbeiten

Atemschutz: Gasfilter, Kombinationsfilter, Partikelfilter

Schutzmaßnahmen: Geräte mit Schutzbelüftung, Persönliche Schutzausrüstung (PSA), PID-Messungen, Schwarz-Weiß-Anlage, Vollschutz

Emmissionsschutz Bodensanierungsarbeiten

Schutzmaßnahmen: Einhausung, Reifenwaschanlage, Schwarz-Weiß-Anlage, Stiefelwaschanlage

Bodensanierung-Schadstoffe Bodensanierungsarbeiten

Schadstoffe: Benzin, Diesel, Heizöl (MKW)

Ex-Situ-Verfahren Bodensanierungsarbeiten

Auskofferung: Bodenaustausch in Einhausung

Austauschtiefe: 15 m

Kubatur: 150000 m³

Bereitsstellung Aushubmaterial: befestigte fläche in Einhausung (Zelt), Direktverladung

Entsorgungseigenschaften Bodensanierungsarbeiten

Bau- und Abbruchabfälle (Abfallschlüsselnummer): Boden- und Steine die gefährliche Stoffe enthalten (17.05.03*), Boden- und Steine ohne gefährliche Stoffe (17.05.04)

Transport: Bahn, Sattel abgeplant, wasserdicht

Tonage: 300000 to

Belastungsklasse: Z 1.1 LAGA Boden, Z 1.2 LAGA Boden, Z 2 LAGA Boden, > Z 2 LAGA Boden

Sicherungsverfahren Eigenschaften Grundwassersanierung

Sicherungsverfahren: Abstrombrunnengallerie

Oberflächenabdichtung: Aspahltabdichtung

Grundwassersanierung Eigenschaften Grundwassersanierung

Gutachterliche Leistungen: Grundwassermodellierung, Monitoring

In-Situ-Verfahren: Pump and Treat

Behandlungsverfahren: Aktivkohlefiltration

Schadstoffe: Benzin, Diesel, Heizöl (MKW)

Entsorgungseigenschaften Entsorgung

Schadstoffe: Benzin, Diesel, Heizöl (MKW)

Tonage: 300000 to

Belastungsklasse: Z 1.1 LAGA Boden, Z 1.2 LAGA Boden, Z 2 LAGA Boden, > Z 2 LAGA Boden

Transport: Bahn, Sattel abgeplant, wasserdicht

Details zu den erbrachten Leistungen

Beratung - Sanierungsplan nach BBodSchG

Betrieb - sige-koordination

Auftraggeber

Landratsamt Schweinfurt
Branche: Behörden
Schrammstraße 1
97421 Schweinfurt

Social Media

Weitere Referenzen des Unternehmens R & H Umwelt GmbH

Feedback
Zur Beta einladen